arccon beim E.ON-Firmenlauf Essen 2024

Auch in diesem Jahr traten die laufbegeisterten Mitarbeiter der arccon Ingenieurgesellschaft beim renommierten E.ON-Firmenlauf in Essen an, um ihre sportliche Begeisterung unter Beweis zu stellen. Der Tag begann mit der Aufnahme des obligatorischen Bannerfotos, bei dem das Team in bester Stimmung und voller Energie für die bevorstehende Herausforderung posierte. Die Arccon-Läufer reihten sich dann pünktlich um 19:15 Uhr in die zweite Starterwelle ein, bereit, sich der 5 Kilometer langen Strecke zu stellen.

Christiane Wagner, die bereits in den vergangenen Jahren ihre Unterstützung gezeigt hatte, war auch dieses Mal mit ihrer Mutter an der Strecke positioniert. Ihre Begeisterung machte es möglich, jeden der arccon-Läufer in Aktion mit einem Schnappschuss einzufangen. Diese Momente hielten nicht nur die sportliche Leistung, sondern auch die Freude und den Teamgeist der Läufer fest.

Trotz der Anstrengung hielt jeder Teilnehmer durch und die Stimmung war durchweg positiv. Der E.ON-Firmenlauf bot nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern auch viel Spaß und Gemeinschaftsgefühl. Nachdem alle die Ziellinie überquert hatten, trafen sich die arccon-Mitarbeiter wieder, um gemeinsam das Erlebnis zu feiern.

Zum Abschluss dieses erfolgreichen Tages wurde ein Mannschaftsfoto geschossen, auf dem die strahlenden Läufer zusammen mit Christiane Wagner und ihrer Mutter, den beiden treuen Fans des Teams, zu sehen sind. Dieses Foto wird sicher einen Ehrenplatz im arccon-Firmenalbum finden und an die fröhliche und erfolgreiche Teilnahme am E.ON-Firmenlauf 2024 erinnern.

Öffentliche Bestellung und Vereidigung Herr Dr. Hamid Amrollahi als Sachverständiger

Herr Dr.-Ing. Hamid Amrollahi, Bereichsleiter Montantechnik der arccon Ingenieurgesellschaft, ist am 23.11.2023 durch die Bezirksregierung Arnsberg als Sachverständiger öffentlich bestellt und vereidigt worden. Die öffentliche Bestellung erfolgte gemäß § 36 der Gewerbeordnung mit dem Tenor:

„Sachverständiger für die Standsicherheit der Tagesoberfläche im Bereich von altbergbaulichen Tagesöffnungen sowie tages- und oberflächennahen Grubenbauen im Steinkohlenbergbau und Einwirkungen des untertätigen Bergbaus auf die Tagesoberfläche im Bereich von Unstetigkeiten“.

Neben Herrn Michael Grösbrink, Gesellschafter und Geschäftsführer der arccon Ingenieurgesellschaft, mit über 20 Jahre Tätigkeit als ö. b. u. v. Sachverständiger steht nunmehr Herr Dr. Amrollahi als weiterer qualifizierter Fachexperte den Kunden zur Verfügung.

Arccon Auszubildende von IHK geehrt

Am 15.08.2023 wurden im Rahmen einer Festveranstaltung der IHK Nord Westfalen im Glückauf-Club der Schalke-Arena die besten Auszubildenden des Ausbildungs-Abschlussjahrs 2023 geehrt. Vor einem großen Publikum nahmen die Besten des Ausbildungsjahrgangs in einer feierlichen Zeremonie die Auszeichnungen für ihre hervorragenden Leistungen in Form einer Urkunde und eines Kristall-Kubusses entgegen.

Auch Kristina Scheuplein von der arccon Ingenieurgesellschaft mbH gehört zu den wenigen Absolventinnen und Absolventen, die ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement „sehr gut“ abgeschlossen haben. Wir gratulieren Frau Scheuplein auf diesem Weg ganz herzlich zu Ihrem herausragenden Erfolg!

Team-Building und Spaß pur: Unser Besuch bei Top Golf in Oberhausen

Am vergangenen Freitag hatte die Abteilung Arbeitsschutz der arccon Ingenieurgesellschaft einen ganz besonderen Tag. Unser Ausflug führte uns nach Oberhausen, wo wir das Top Golf-Erlebnis in vollen Zügen genießen konnten. Doch das war nicht alles – dieser Tag bot auch Gelegenheit, einen neuen Kollegen in unserem Team willkommen zu heißen.

Andreas Höpfner, unser neuer Kollege im Bereich Arbeitsschutz, wurde herzlich von allen begrüßt. Wir nutzten die Gelegenheit, um uns in lockerer Atmosphäre kennenzulernen und gemeinsam einen großartigen Tag zu verbringen.

Der Tag begann mit einem herzlichen Empfang, bei dem wir uns bei Begrüßungscocktails auf das bevorstehende Abenteuer einstimmten. Die Vorfreude auf das Top Golf-Erlebnis war förmlich spürbar. Das Top Golf in Oberhausen bietet eine einzigartige Kombination aus Golf, Spaß und Gemeinschaftsgefühl. Das Besondere daran ist, dass es sich nicht um herkömmliches Golf handelt, sondern um ein hochmodernes und unterhaltsames Spielkonzept.

Wir verbrachten insgesamt drei Stunden auf den Top Golf-Anlagen und hatten die Gelegenheit, unsere Schlagfertigkeit unter Beweis zu stellen. Die Driving Range ist mit neuester Technologie ausgestattet und ermöglicht es den Spielern, Bälle mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h auf die Ziele zu schlagen. Dies sorgte nicht nur für spannende Wettbewerbe, sondern auch für jede Menge Spaß und Action.

Mittags verwöhnten wir uns mit einem Ruhrgebietsbuffet, das lokale Spezialitäten und Leckereien der Region bot. Es war eine großartige Gelegenheit, sich über die Erlebnisse des Vormittags auszutauschen.

Unser Besuch bei Top Golf in Oberhausen war ein voller Erfolg und ein fantastischer Start für Andreas Höpfner in unserem Team. Es zeigte, dass Arbeitssicherheit und Team-Building Hand in Hand gehen können. Bei Arccon Ingenieurgesellschaft wissen wir, wie wichtig es ist, ein starkes, eingespieltes Team zu haben, um die bestmögliche Arbeitssicherheit für unsere Kunden zu gewährleisten.

Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Aktivitäten und die Zusammenarbeit mit unserem neuen Kollegen Andreas Höpfner. Dieser Tag bei Top Golf hat uns nicht nur sportlich gefordert, sondern auch unsere Teambindung gestärkt. Es war ein rundum gelungener Ausflug, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Vielen Dank an das Top Golf-Team in Oberhausen für die Gastfreundschaft und das unvergessliche Erlebnis. Wir freuen uns schon jetzt auf unser nächstes Team-Abenteuer!

Erfolgreiche SiGeKo-Dienstleistungen bei der STEAG: Henrik Theben besichtigt das neue GuD-Kraftwerk in Herne

Am 12. September 2023 hatte Henrik Theben, ein Mitglied des Verbandes für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI), die Gelegenheit, das brandneue Gas- und Dampfturbinenkraftwerk (GuD) in Herne zu besichtigen. Dieses eindrucksvolle Kraftwerk, das von der STEAG in weniger als vier Jahren errichtet wurde und im September 2022 in Betrieb ging, hat arccon mit der Bereitstellung von Sicherheits- und Gesundheitskoordinationsdienstleistungen (SiGeKo) beauftragt. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die Erfahrungen von Henrik Theben und die herausragende Arbeit von arccon bei diesem wegweisenden Projekt.

SiGeKo-Dienstleistungen von arccon: 312 Sicherheitsbegehungen und umfassende Berichte

Ein entscheidender Aspekt bei Großbauprojekten wie dem GuD-Kraftwerk in Herne ist die Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheit für alle Beteiligten. Henrik Theben erzählte von seiner Teilnahme an der Führung und betonte, wie wichtig die SiGeKo-Dienstleistungen von arccon für das Projekt waren. Insgesamt wurden 312 Sicherheitsbegehungen durchgeführt, und arccon erstellte detaillierte Begehungsberichte, um sicherzustellen, dass alle sicherheitsrelevanten Aspekte berücksichtigt wurden.

Die Herausforderungen des Arbeitsschutzes während der Bauzeit

Henrik Theben informierte uns über die Herausforderungen, denen sich das Projektteam stellen musste. Auf der Baustelle waren zeitweise über 400 Personen aus verschiedenen Ländern tätig. Dies wurde durch die anhaltende COVID-19-Pandemie zusätzlich erschwert, da strenge Maßnahmen ergriffen werden mussten, um die Gesundheit der Arbeiter zu schützen und gleichzeitig den Baufortschritt aufrechtzuerhalten. Trotz dieser schwierigen Umstände konnten nur drei meldepflichtige Arbeitsunfälle verzeichnet werden, was die hohe Effizienz der Sicherheitsmaßnahmen unterstreicht.

Anerkennung für hervorragende Arbeit von arccon und Dirk Beckmann

Während des Gesprächs nach dem Einführungsvortrag wies Henrik Theben auf die herausragende Arbeit von Dirk Beckmann von arccon hin, der als Sicherheits- und Gesundheitskoordinator (SiGeKo) an dem Projekt beteiligt war. Die Mitarbeiter von Iqony/STEAG waren sichtlich beeindruckt von der Professionalität und Engagement von arccon. Dies zeigte sich in ihren spontanen Daumen-hoch-Gesten als Anerkennung für die geleistete Arbeit.

Die eindrucksvolle Führung durch das GuD-Kraftwerk

Die Führung durch das GuD-Kraftwerk wurde von Kraftwerksleiter Olaf Borck geleitet. Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, den Leitstand und die gesamte Anlage zu besichtigen. Dabei erwiesen sich die Warnwesten nicht nur als Schutzkleidung, sondern auch als nützlich, um die Schweißflecken auf den Hemden der Besucher bei den hohen Temperaturen in der Turbinenhalle zu verbergen.

Insgesamt war Henrik Thebens Besuch im GuD-Kraftwerk in Herne ein beeindruckendes Erlebnis. Das Projekt zeigte nicht nur die technologische Innovation in der Energieerzeugung, sondern auch die bedeutende Rolle, die Sicherheits- und Gesundheitskoordinationsdienstleistungen bei der erfolgreichen Umsetzung solcher Großprojekte spielen. Dank der hervorragenden Arbeit von arccon und des engagierten Teams von Iqony/STEAG konnte das GuD-Kraftwerk termingerecht und sicher in Betrieb genommen werden.

Unser siebtes Sommerfest

Unser siebtes Sommerfest: Eine Feier voller Genuss, Spaß und Teamgeist bei der arccon Ingenieurgesellschaft

Kulinarische Vielfalt: Von Grillfleisch bis zu veganen Leckereien

Die arccon Ingenieurgesellschaft in Gelsenkirchen veranstaltete Anfang Juli ihr mittlerweile legendäres siebtes Sommerfest. Bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen versammelten sich Beschäftigte, Lieferanten, Praktikanten, Ehemalige und sogar neue Mitarbeiter, die ihren Dienst erst im August antreten würden, zu einem Tag voller Genuss, Spaß und Teamgeist.

Ein Fest für den Gaumen

Der Duft von frisch gegrilltem Fleisch, verlockenden selbstgemachten Salaten und köstlichen internationalen Süßspeisen lag in der Luft. Das Sommerfest von arccon Ingenieurgesellschaft bot eine breite Palette an kulinarischen Köstlichkeiten, die jeden Geschmack befriedigten. Neben den klassischen Grillprodukten konnten die Gäste auch vegane Grillalternativen genießen. Die Firma legt großen Wert darauf, für alle Ernährungspräferenzen etwas anzubieten und sicherzustellen, dass jeder Gast ein wahres Festmahl erleben kann.

Sportlicher Ehrgeiz und Teamgeist

Neben dem kulinarischen Genuss war das Sommerfest auch eine Gelegenheit für die Mitarbeiter, ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Ein Kicker-Turnier lockte Teams von allen Abteilungen an, die in spannenden Matches um den Titel kämpften. Hier wurden nicht nur Fähigkeiten am Tischfußball gezeigt, sondern auch der Teamgeist gestärkt und die Zusammenarbeit gefördert. Darüber hinaus fand ein Federball-Turnier statt, bei dem sich die Teilnehmer mit flinken Schlägen und schnellen Bewegungen duellierten.

Von Bierpong bis hin zum gemütlichen Miteinander

Neben den Turnieren gab es auch eine weitere beliebte Aktivität: Bierpong. Hier konnten die Teilnehmer ihre Zielgenauigkeit und ihr Geschick unter Beweis stellen, während sie versuchten, die Bälle in die Becher des gegnerischen Teams zu werfen. Bierpong brachte nicht nur Spaß, sondern auch eine fröhliche Atmosphäre mit sich und sorgte dafür, dass sich die Mitarbeiter auf spielerische Weise näherkamen. Natürlich durfte bei einem Sommerfest auch das kühle, frisch gezapfte Bier nicht fehlen.

Ein Tag der Begegnungen und des Zusammenhalts

Das siebte Sommerfest von arccon Ingenieurgesellschaft war nicht nur ein Tag voller Unterhaltung und Freude, sondern auch eine Gelegenheit für die verschiedenen Mitglieder der arccon-Familie, sich miteinander zu verbinden. Die sonnigen und heißen Wetterbedingungen trugen zur entspannten Atmosphäre bei und schufen den perfekten Rahmen für Gespräche, Lachen und das Knüpfen neuer Kontakte. Das Sommerfest stärkte nicht nur den Teamgeist innerhalb der Firma, sondern bot auch die Möglichkeit, das Netzwerk zu erweitern und neue Beziehungen aufzubauen.

Abschließend kann gesagt werden, dass das siebte Sommerfest von arccon Ingenieurgesellschaft in Gelsenkirchen ein voller Erfolg war. Die Mischung aus kulinarischen Köstlichkeiten, sportlichen Aktivitäten und dem fröhlichen Miteinander schuf eine unvergessliche Atmosphäre. Dieses Fest wird zweifellos als ein weiteres Highlight in der Geschichte von arccon Ingenieurgesellschaft in Erinnerung bleiben, das den Teamgeist und die gemeinsame Leidenschaft für die Arbeit in der Firma weiter stärkte.

PV-Anlage in Betrieb: arccon Ingenieurgesellschaft setzt auf nachhaltige Energieerzeugung

Die arccon Ingenieurgesellschaft mit Sitz in Gelsenkirchen hat im letzten Jahr einen weiteren bedeutenden Schritt in Richtung Nachhaltigkeit unternommen. Mit der Inbetriebnahme einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach ihres Bürogebäudes hat das Unternehmen eine umweltfreundliche Lösung für die Energieerzeugung implementiert. Die Installation von 72 Photovoltaik-Modulen auf dem Dach des Bürogebäudes der arccon Ingenieurgesellschaft ermöglichte im Jahr 2022 eine CO2-Einsparung von etwa 10,2 Tonnen. Um diese Zahl besser zu verstehen, ist es hilfreich, sie in Bezug auf den Kraftstoffverbrauch eines Durchschnitts-PKWs mit Dieselantrieb zu betrachten. Mit dieser Menge an eingespartem CO2 könnte ein solches Fahrzeug rund 51.000 Kilometer zurücklegen oder sieben Langstreckenflüge absolvieren. Diese Zahlen verdeutlichen die enormen positiven Auswirkungen, die die neue PV-Anlage auf die Umwelt hat und wie sie dazu beiträgt, den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens erheblich zu reduzieren.

Die arccon Ingenieurgesellschaft ist stolz darauf, ein Unternehmen zu sein, das sich aktiv für den Umweltschutz einsetzt. Die Implementierung der PV-Anlage ist ein wichtiger Schritt, um das Unternehmen klimafreundlicher zu gestalten und den eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Die Vorteile einer PV-Anlage gehen jedoch über die reine CO2-Einsparung hinaus. Durch die Nutzung der Sonnenenergie kann die arccon Ingenieurgesellschaft ihre Energiekosten senken und langfristig Einsparungen erzielen. Darüber hinaus können überschüssig erzeugte Energie in das Stromnetz eingespeist und so zusätzliche Einnahmen generiert werden. Diese zusätzlichen finanziellen Vorteile ermöglichen es dem Unternehmen, weiter in nachhaltige Projekte zu investieren und seine Bemühungen um den Umweltschutz fortzusetzen.

Ein unvergessliches Fahrradabenteuer: Teamzusammenhalt und atemberaubende Ausblicke in den Niederlanden

Einmal im Jahr unternimmt die Abteilung Arbeitsschutz als Team ein festes Event, um den Zusammenhalt zu stärken und neue Abenteuer zu erleben. Dieses Jahr entschieden sich die Kollegen für eine Fahrradtour entlang des Rijnwaalpaads nach Nijmegen und zurück. Mit einer Strecke von rund 40 Kilometern und einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten entlang des Weges, versprach dieser Ausflug ein unvergessliches Erlebnis zu werden. Von Freitagmorgen bis Samstagvormittag tauchten sie in eine Welt aus faszinierender Architektur, pulsierendem Nachtleben und malerischer Natur ein.

Die Highlights der Fahrradtour

Die Reise begann in der beeindruckenden Stadt Arnhem, die für ihren herausragenden Bahnhof bekannt ist. Sie konnten nicht umhin, die preisgekrönte Architektur zu bewundern und ein paar Erinnerungsfotos zu machen, bevor sie sich auf den Weg machten. Auf den Weg durch Arnhem radelten sie durch den lebendigen Korenmarkt, der als Partyhotspot der Stadt gilt. Die belebten Straßen, die von Cafés, Restaurants und Bars gesäumt sind, verbreiteten eine ausgelassene Atmosphäre und luden zu einer kurzen Pause ein.

In Nijmegen angekommen, fuhren sie am malerischen Kronenburgerpark vorbei. Die grünen Wege und die entspannte Stimmung waren eine willkommene Abwechslung von der Fahrradtour und boten einen Moment der Ruhe und Erholung. Ein Highlight in Nijmegen war die Fahrt über die majestätische Waalbrücke. Der Ausblick auf den Fluss und die Stadt war atemberaubend. An der Promenade machten die Kollegen vom Arbeitsschutz den ersten Stopp und genossen die wundervolle Atmosphäre. Auf dem Rückweg nach Arnhem entdeckten sie das charmante alte Postgebäude, das zu einer Bar namens Taphuys umgebaut wurde. Hier gönnten sie sich eine wohlverdiente Erfrischung und genossen die besondere Atmosphäre dieses einzigartigen Ortes.

Besondere Erlebnisse und unvergessliche Momente

Ein Höhepunkt der Reise war zweifellos der atemberaubende Ausblick von der Dachterrasse des Ibiz Hotels. Hier wurde die Weite der Landschaft bewundert. Dieser Moment schweißte das Team noch enger zusammen und wird bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben. Den Freitagabend verbrachten sie Zeit in der Piano Bar und lauschten live gespielter Klaviermusik. Die harmonischen Klänge und die intime Atmosphäre sorgten für eine einzigartige Stimmung, in der sie den Tag Revue passieren lassen konnten. Während der Fahrradtour gab es die Gelegenheit, den besten Kibbeling der gesamten Provinz Gelderland zu probieren. Dieses traditionelle Gericht aus frittiertem Fisch war köstlich und begeisterte mit seinem zarten Geschmack. Es war ein kulinarisches Highlight, das die Sinne verwöhnte.

Das Teamabenteuer entlang des Rijnwaalpaads war ein voller Erfolg. Die Kollegen vom Arbeitsschutz genossen nicht nur die sportliche Herausforderung und die herrliche Natur, sondern auch die vielfältigen Eindrücke der Städte Arnhem und Nijmegen. Von beeindruckender Architektur über pulsierendes Nachtleben bis hin zu malerischer Natur und kulinarischen Köstlichkeiten, bot diese Fahrradtour alles, was sie sich erhofft hatten. Doch das Beste daran war der gestärkte Teamzusammenhalt und die unvergesslichen Erinnerungen, die sie gemeinsam schaffen konnten.

Exkursion zu Erkundungsbohrungen an der Ruhr Universität Bochum

Im Zuge des Ersatzneubaus des Gebäudekomplexes GC der Ruhr Universität Bochum, fand am 10.11.2022 eine Exkursion zu den bergbaulichen Erkundungsbohrungen mit Studierenden und Mitarbeitenden des Lehrstuhls aus dem Fachbereich Bodenmechanik und Grundbau der RUB statt.

Die Baumaßnahme wurde durch zwei Mitarbeiter der arccon Ingenieurgesellschaft mbH den Teilnehmern vorgestellt. Herr Dr. Amrollahi und Herr M.Sc. Kamgaing Kamdom erläuterten im Rahmen der Exkursion die Vorgehensweise der Planung, der Ausführung und der Auswertung der bergbaulichen Erkundungsarbeiten.

Gemeinsam mit der ausführenden Bohrfirma Daldrup & Söhne AG wurden auch die Bohr- und Sondiertechniken der laufenden Arbeiten vorgestellt. Die genaue Begutachtung der Bohrergebnisse ermöglichte es, die geomontantechnischen Gegebenheiten mit praktischen Beispielen zu verdeutlichen.

Die arccon Ingenieurgesellschaft mbH bedankt sich bei den Studierenden und Mitarbeitern des Lehrstuhls für die rege Teilnahme und die interessanten Disskussionen.

 

Führung für arccon Mitarbeiter über A43 Baustelle

Die Autobahn GmbH des Bundes ist derzeit mit der Planung und Ausführung der A 43 von Recklinghausen bis Bochum beschäftigt. Die Projektgruppe A 43, die in Bochum Riemke ansässig ist, hat der arccon Ingenieurgesellschaft am 27.09.2022 einen Einblick hinter die Kulissen ermöglicht.

Zusammen mit Mitwirkenden der A 43 Projektgruppe konnten acht unserer Mitarbeiter insbesondere die Planung und den Bau des Tunnels Baukau in Herne durch eine Präsentation der Leitung dieser Projektgruppe und eine darauffolgende Führung über die Baustelle verfolgen.

Die interessante Präsentation über die Hintergründe der verschiedenen temporären Sperrungen konnte besonders unterstreichen, wie durchdacht bei dem Ausbau jede Änderung der Straßenführung und jede Möglichkeit der Verzögerung genau geplant und umgesetzt werden muss.

Die Führung über die Baustelle hat unsere Mitarbeiter sehr beeindruckt, insbesondere die Vielfalt der hier zeitgleich angewandten Spezialtiefbauarbeiten. Die moderne Bauweise neben laufendem Straßen- und Bahnbetrieb konnte durch die guten Erläuterungen und die Beispielevor Ort sehr gut nachvollzogen werden.

Der Nachmittag wurde dann mit einem Versprechen einer Einladung und Führung über eine interessante arccon Baustelle dankend beendet.